Gemeinde Vermiglio (TN)

Projektbeschreibung:

Die Provinz Trient hat im Jahr 2011 für die Erstellung von Gemeinde-Energieleitplänen (ELP) in den Gemeinden der Provinz Trient, Fördergelder in beträchtlicher Höhe zur Verfügung gestellt. Gemeinden, die an der Erstellung eines Energieleitplanes interessiert waren, konnten sich bei der Provinz Trient um diese Fördergelder bewerben.

Die Gemeinde Vermiglio war bereits bevor Sie sich zu der Erstellung eines Energieleitplanes entschloss initiativ geworden und hat mehrere Projekte in diesem Bereich umgesetzt bzw. begonnen. Zum Beispiel wurden mehrere Photovoltaikanlagen auf gemeindeeigenen Gebäuden errichtet und die Realisierung des ersten Bauloses für ein kleines Fernheizwerk in Vermiglio war beauftragt. Weiters gab es die Idee, einen „didaktischen Energeipark“ rund um das Langlaufzentrum zu errichten.

Die Herausforderung im Rahmen des Energieleitplanes bestand darin, neue Potentiale für die nachhaltige Energieproduktion und der Energieeinsparung ausfindig zu machen und die vorhandenen Ideen und Projekte in den Energieleitplan zu integrieren.

Durchgeführte Aktivitäten:

Die größten, vermeidbaren CO2-Quellen in der Gemeinde Vermiglio waren und sind die Substitution der fossilen Energieträger für Heizzwecke. Derzeit erfolgt die Erzeugung von thermischer Energie in Vermiglio vorwiegend mit fossilen Energieträgern. Einer der größten CO2 Emittenten in der Gemeinde war und ist das Fernheizwerk rund um das Tourismusgebiet am Tonale Pass welches derzeit noch mit ca. 1.200.000 Liter Schweröl pro Jahr betrieben wird.

Im Zuge des Energieleitplanes konnte unter anderem eine Diskussion angestoßen werden, welche dazu geführt hat, dass das Fernheizwerk im Jahr 2014 von Schweröl auf Hackgut umgestellt werden soll. Weiters wurden die Pläne für das geplante und zum Teil schon realisierte Fernheizwerk im Zentrum von Vermiglio wirtschaftlich und technisch optimiert und mit einem detaillierten Businessplan ergänzt.

Neben den genannten Maßnahmen wurden Vorschläge zur Verringerung des Energieverbrauches in den öffentlichen Gebäuden ausgearbeitet und Potentialanalysen mit Wirtschaftlichkeitsberechnungen für die Bereiche Windkraft, Biogas, Photovoltaik und Trinkwasserkraftwerke erstellt. Zudem wurde ein Konzept erstellt, wie die Bevölkerung in diesen Prozess optimal eingebunden werden kann.

Mit dem Energieleitplan hat die Gemeindeverwaltung von Vermiglio ein Planungsinstrument erhalten, auf deren Grundlage die wesentlichen Entscheidungen im Bereich der Energie in den kommenden 10 bis 15 Jahren in der Gemeinde getroffen werden können.

Mehr über diesen Leistungsbereich: