Gemeinde Welschnofen

«Eine nachhaltige Energieversorgung wird für unsere Gesellschaft immer wichtiger, deshalb hat sich die Gemeinde Welschnofen dazu entschlossen einen Energieleitplan ausarbeiten zu lassen um Visionen und Ziele im Bereich der Energie  zu definieren und  erfolgreich, nachhaltig und lokal umzusetzen.» 

Jürgen Pardeller - Vizebürgermeister/Assessor für Tourismus, Land-und Forstwirtschaft, Verkehr und Energie Gemeinde Welschnofen

Erklärtes Ziel war es, die  Abhängigkeit von fossilen Energieträgern zu verringern und somit einen Standortvorteil durch geringere Energiekosten und höhere Versorgungssicherheit für Private und Betriebe sicherzustellen. 

Die Gemeinde verfügt über verschiedene energiewirtschaftliche Ressourcen, diese konnten durch den Energieleitplan klar quantifiziert und konkretisiert werden. Diese sollen im Interesse unserer Bürger, und der lokalen Wirtschaft verstärkt genutzt werden. Nach einer umfangreichen Erfassung des derzeitigen Energiebedarfs im Rahmen des Energieleitplanes hat die Gemeinde jetzt auch einen Maßnahmenkatalog mit Einsparmöglichkeiten.  Sämtliche Maßnahmen waren mit wirtschaftlichen Betrachtungen hinterlegt.  

Im Rahmen des Energieleiplanes wurde z. B. auch festgestellt, dass der Bau von zwei Fernheizwerken in unserer Gemeinde wirtschaftlich, sozial und ökologisch sehr sinnvoll wären. Dies auch aufgrund des relativ großen Holzpotentials der Gemeinde. Derzeit sind beide Fernheizwerke in Planung. Allein durch diese Maßnahme werden zukünftig  jährlich ca. 800.000  Liter Heizöl durch Hackschnitzel ersetzt und ca. 8 Mio. Euro an Investitionen getätigt. 

Mit Hilfe des Energieleitplanes ist es der Gemeinde  gelungen ein „Fahrplan“ zum Thema Energie zu erhalten. Der Energieleitplan ist für die Gemeinde ein strategisches Planungsinstrument für die nächsten 10-15 Jahre und  Entscheidungsgrundlage für Projekte im Energiesektor mit dem Ziel, die Lebensqualität unserer Bürger zu verbessern.

Mehr über diesen Leistungsbereich: